Wechsler & Partner Unternehmensberatung AG Logo

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen.

September 2022

Erbrecht: Was ändert sich? | Mehrwertsteuer: Gute Nachrichten für Vereine | Probezeit: Kennenlernen, aber richtig | Kurznews

April 2022

Wissenswertes für Unternehmer und Privatpersonen | Überstunden oder Überzeit | Personalverleih: Was muss beachtet werden | Kurznews

Februar 2022

Revidiertes Aktienrecht | Photovoltaik | Mitarbeitergespräch | Kurznews

Februar 2022

Mittels dem untenstehenden Download-Link finden Sie eine Übersicht zu den angepassten Sozialversicherungskennzahlen 2022.

Mai 2021

Die Vorteile beim Einsatz einer durchgehend digitalen Buchhaltung überwiegen, auch für kleinere KMU und insbesondere in der digitalen Zusammenarbeit mit dem Treuhänder.

Mai 2021

Unser Kunde Project Competence berät seit zwei Jahren KMU rund um Digitalisierungsprojekte. Um diese Dienstleistung anbieten zu können, war es notwendig, dass die Beratungsfirma zuerst sich selbst und dabei auch seine Finanz- und Treuhandleistungen digitalisiert.

Mai 2021

Unser Kunde Project Competence berät seit zwei Jahren KMU rund um Digitalisierungsprojekte. Um diese Dienstleistung anbieten zu können, war es notwendig, dass die Beratungsfirma zuerst sich selbst und dabei auch seine Finanz- und Treuhandleistungen digitalisiert.

November 2020

Viele Selbständigerwerbende und Personen in einer sogenannt «arbeitgeberähnlichen Stellung» - konkret der Alleinaktionär einer AG oder Alleingesellschafter einer GmbH – sind nach wie vor von den Massnahmen gegen das Corona-Virus stark betroffen, auch wenn sie ihr Unternehmen nicht schliessen müssen. Diese Unternehmer können Corona-Erwerbsersatzentschädigung beanspruchen. Mit dem neuen Covid-19-Gesetz hat das Parlament diese Unterstützung verlängert und ausgeweitet.

August 2020

Am 19.06.2020 verabschiedete das Schweizer Parlament den Gesetzestext zur Aktienrechtsrevision und beendete damit ein Gesetzgebungsverfahren, das 15 Jahre zuvor begonnen hatte. Die Revision modernisiert das Schweizer Aktienrecht unter Beibehaltung seiner Kernprinzipien. Die Revision betrifft unter anderem das Aktienkapital, die Corporate Governance, Aktionärsrechte, Vergütungen, das Sanierungsrecht und die Vertretung der Geschlechter bei börsenkotierten Unternehmen. Das geltende Aktienrecht ist in Kraft seit dem 01.07.1992.

August 2020

Ab dem 1. September 2020 entfällt die Mehrheit der ausserordentlichen Massnahmen für Kurzarbeitsentschädigung (KAE). Betroffene Unternehmen müssen eine neue Voranmeldung von Kurzarbeit 10 Tage im Voraus einreichen, damit keine Entschädigungslücke für ab September 2020 entsteht, d.h. die Voranmeldung ist jetzt einzureichen. Die bisherigen Kurzarbeitsbewilligungen verlieren ihre Gültigkeit, falls die letzte Bewilligung am 1. September schon älter als 3 Monate ist.

April 2020

Die ordentliche Generalversammlung, die ansonsten zwingend physisch durchgeführt werden muss, kann im 2020 ausnahmsweise auf schriftlichem Weg, per Videokonferenz oder mit einem unabhängigen Stimmrechtsvertreter durchgeführt werden.

April 2020

Sparen Sie sich den Weg zur Post und Papeterie. Mit Vi-Office können Sie ganz einfach Briefe, Rechnungen, Serienbriefe direkt aus dem (Home)-Office digital per Post versenden.

April 2020

Um Härtefälle zu vermeiden, weitet der Bundesrat den Corona-Erwerbsersatz auf Selbständig Erwerbende aus, die nicht direkt von Betriebsschliessungen oder vom Veranstaltungsverbot betroffen sind.

März 2020

Mit dem «Covid-19 Kredit» werden betroffene Unternehmen möglichst unbürokratisch und rasch unterstützt. Betroffene Unternehmen (unabhängig der Rechtsform) können einen Überbrückungskredit im Umfang von bis zu 10% ihres Jahresumsatzes, bis max. CHF 500'000, sowie ergänzend mit «Covid-19 Kredit Plus» bis max. CHF 20 Millionen, bei ihrer Hausbank (inklusive Postfinance) ab heute 26. März (bis spätestens 31.07.2020) beantragen.

März 2020

Kurzarbeit kann durch den Arbeitgeber für seine Angestellten beantragt werden, wenn eine vorübergehende Pensumsreduktion von grösser 10% notwendig wird. Der Bundesrat hat dazu massgebliche Erleichterungen beschlossen. Von den Schliessungen direkt betroffene Selbständig Erwerbende können neu ihren Erwerbsausfall mittels Anmeldeformular Erwerbsausfall an die Ausgleichskasse geltend machen.

Februar 2020

Dokumente für die Steuererklärung können Sie nun ganz einfach digitalisieren & und mittels App an uns übermitteln

November 2019

Die Zeit vergeht sehr schnell und das Jahr 2019 ist schon bald zu Ende. Gerne möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Einzahlungen für die Säule 3a und in die 2. Säule (Pensionskasse) steuerlich nur abzugsfähig sind, wenn die Einzahlung noch im gleichen Jahr erfolgt. Nebst der Abzugsfähigkeit und der damit verbundenen Steuerersparnis, ist zumindest eine minimale Verzinsung (BVG Mindestsatz 1 %) auf dem Guthaben möglich. Zudem beginnen Banken Negativzinsen ab einer bestimmten Höhe zu erheben. Mit der Einzahlung kann das Geld somit parkiert werden. Bei Fragen sind wir jederzeit für Sie da und beraten Sie gerne.

Mai 2019

Mit der Annahme der Unternehmenssteuerreform werden die besonderen Steuerstatus auf kantonaler Stufe (Holdinggesellschaft, Domizil- und Verwaltungsgesellschaft) voraussichtlich per 1.01.2020 abgeschafft. Im Gegenzug wird in den meisten Kantonen die Gewinnsteuer massiv gesenkt.

Oktober 2018

Nach der Ablehnung der Unternehmenssteuerreform III hat sich das Parlament intensiv um einen neuen Vorschlag bemüht.

Januar 2018

Kapitalauszahlungen sind steuerlich privilegiert, so dass sich über die vom Einkommen abziehbare Deckungslücken-Einkäufe, verteilt über die Erwerbszeit bis vor Pensionierung, vorteilhafte steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Vom letzten Einkaufsdatum bis zum Kapitalauszahlungsdatum besteht aber eine gesetzliche steuerliche Sperrfrist von 3 Jahren, welche es unbedingt zu berücksichtigen gilt.